Hash Marihuana & Hemp Museum

Cannabisöl

Das Hash Marihuana & Hemp Museum liegt in der Amsterdamer Innenstadt (Nordholland). Es ist das älteste und wichtigste Museum der Welt, das der Cannabis Pflanze gewidmet ist. Das Museum besitzt eine einmalige Sammlung mit über 6000 Objekte,zum Thema der Verwendung von Cannabis, Pfeifen, Cannabisöl, Werkzeuge der vorindustriellen Hanfverarbeitung und Gebrauch in der modernen Medizin. Es fungiert als Bildungszentrum, fördert die  wissenschaftliche Forschung und erfüllt eine wichtige Informationsfunktion.

Geschichte

Das Museum wurde von Ben Dronkers im Jahr 1985 gegründet und galt als erstes dieser Art weltweit, da es ausschließlich über Cannabis informiert. Es soll die Besucher über das kulturelle Phänomen von Haschisch, Hanf und Marihuana informieren, nicht nur um das Genussmittel. Es hatte bis zum Jahr 2008 zwei Millionen Besucher. Dann eröffnete sich neben dem Hash Marihuana & Hemp Museum eine Museums Gallery. Die Besucher werden unter anderem über den Anbau von Cannabis bis zu Heilungsritualen im Alter informiert. Cannabisöl spielt auch eine Rolle in der Geschichte. Der Herstellungsprozess von Cannabisöl wird einem gelehrt. Mehr zu Cannabisöl findest du hier! Die Sammlungen der Gallery umfassen unter anderem

Cannabisöl ist zu sehenniederländische Gemälde aus dem 16. und 17. Jahrhundert, wie Bürger zur Entspannung Cannabis rauchen. Außerdem zeigt das Museum Rauchutensilien aus aller Welt auf, dass Haschisch und Marihuana in verschiedenen Kulturen geraucht wurde. Schriftsteller und Wissenschaftler aus der ganzen Welt haben das Museum besucht, um ihr eigenes Wissen zur Verfügung zu stellen und sich zu informieren. So konnten Abteilungen für Medizin, Kunst, und Popkultur erweitert werden. Moderne Media-Ausstellungen informieren mit Kurzfilmen über Cannabis und ihre historischen, politischen und industriellen Aspekte.

Das Hash Marihuana & Hemp Museum ist täglich geöffnet von 10:00 bis 23:00 Uhr.Es liegt in der Straße Oudezijds Achterburgwal 148. Das Museum macht keine Werbung für Drogen, sondern informiert nur darüber. Der Eintritt kostet 9 € pro Person. Für Kinder unter 13 Jahren, die das Museum mit einem Erwachsenem besuchen möchten, ist der Eintritt kostenlos.

,,Schwestermuseum“ in Barcelona

Der Gründer Ben Dronkers suchte eine neue Niederlassung, weil die Sammlung ständig erweitert wurde. 2003 hatte er in Barcelona das perfekte Gebäude gefunden, und eröffnete am 9. Mai 2012 dieses ,,Schwestermuseum“. Die Restaurierung der Innenräume wurde von dem Architekten Jordi Romeu und Dronkers vorgenommen, wobei die Organisation zur Wahrung des kulturellen Erbes in Barcelona die Restaurierung überwachte. Die Preis liegt genau wie beim anderem Museum bei 9 Euro pro Person.